DER Kommentar – aktuell

Updates und Ergänzungen

DER Kommentar wird ca. dreimal pro Jahr aktualisiert, sodass Sie immer auf dem neuesten Stand sind. Hier haben wir die Inhalte der letzten Updates für Sie zusammengefasst.

DER Kommentar BEMA DER Kommentar GOZ

Aktuelles zum BEMA-Kommentar:

Mit der aktuellen 115. Lieferung wurden sowohl der BEMA-Teil als auch der GOZ-Teil des Kommentars geändert.

Die Änderungen im Bereich des BEMA

  1. Die Erweiterung des BEMA um die Gebührennummern 93 a und 93 b (einflügelige und zweiflügelige Adhäsivbrücken) zieht etliche Folgeveränderungen nach sich. So muss die mittlerweile erfolgte Änderung der Festzuschussrichtlinie bei den Befunden 2.1, 2.2 und 2.7 umgesetzt werden.

  2. Neue Befundkürzel („ab“, „aw“ und „abw“) und neue Therapiekürzel („ABV“ und „ABM“) werden auf dem HKP eingeführt. Änderungen zum Wiedereinsetzen von einflügeligen Adhäsivbrücken stehen noch aus. Dies alles führt zu Ergänzungen der Kommentierung in den BEMA-Nrn. 93 a und 93 b, 94 a und 94 b sowie 95.

  3. Ergänzungen zu den BEMA-Nrn. 38 (Nachbehandlung), 40 und 41 (Infiltrations- und Leitungsanästhesien) im Hinblick auf Probleme mit dem Wirtschaftlichkeitsgebot in der GKV wurden aufgenommen.

  4. Die Bedeutung der Rechtsprechung (OLG Hamm, Az.: 26 U 199/15) zur Risikoaufklärung des Patienten bei der Durchführung einer Leitungsanästhesie und ihrer Alternativen (intraligamentäre Anästhesie) für die Abrechnung der BEMA-Nrn. 40 und 41 wird erläutert.

  5. Vielfältige Neuregelungen ergeben sich 2017 bei den Sonstigen Kostenträgern: Aktualisierungen in den Bereichen der Polizeivollzugsbeamten der Bundespolizei, der Soldaten der Bundeswehr, der Unfallverletzten und Berufserkrankten und insbesondere im über- und zwischenstaatlichen Krankenversicherungsrecht.

  6. Wir starten die Überarbeitung unseres Festzuschuss-Kommentars. Auf vielfältigen Wunsch unserer Nutzer haben wir bei den beschriebenen Festzuschussfällen nun auch die BEL- und BEB-Positionen mit in die Beispiele aufgenommen. Übersichtliche Tabellen sollen dazu dienen, schnell und unkompliziert die den Festzuschüssen zugeordneten Laborziffern zu finden.

  7. Nur in den digitalen Versionen des Kommentars finden Sie eine Aktualisierung der Qualitätsmanagement-Richtlinie/QM-RL in der Fassung vom 16.11.2016.

Aktuelles zum GOZ-Kommentar:

Mit der aktuellen 115. Lieferung wurden sowohl der BEMA-Teil als auch der GOZ-Teil des Kommentars geändert.

Die Änderungen im Bereich der GOZ

Urteile zur GOZ 2012

Die Urteile zur GOZ nehmen zu und gehören systematisch katalogisiert und aufbereitet. Die Kurzkommentare zu Urteilen zur GOZ 2012 und die Urteilsdatenbank des LRW-Kommentars werden daher kontinuierlich weiter aufgebaut.

So finden Sie in dieser Lieferung kommentierte neue Urteile und Textergänzungen zu drei Urteilen zur Gültigkeit von Honorarvereinbarungen nach § 2 GOZ

  • AG Düsseldorf, Az.: 27 C 9542/13
  • AG Düsseldorf, Az.: 27 C 11833/14
  • AG Karlsruhe, Az.: 6 C 1670/15

Spezielle Rechtsgebiete: Informations- und Dokumentationspflichten

Ein weiteres ungeheuer wichtiges Gebiet, ohne dessen genaue Kenntnis auch die Liquidation auf tönernen Füßen steht, sind einerseits die Informationspflichten (therapeutische und Sicherungsaufklärung, wirtschaftliche Information) des Zahnarztes gegenüber dem Patienten als auch die so zentrale Dokumentationspflicht. Zweck, Methodik und Form, Inhalt der Dokumentation, Zeitpunkt und nachträgliche Änderungen, Beweislast, Dokumentationsmängel und Rechtsfolgen sowie die Aufbewahrungsfrist der Dokumentation: das sind die Themen unserer rechtssicheren, verständlichen, auf die zahnärztlichen Belange zugeschnittenen Kommentierung im Abschnitt „spezielle Rechtsgebiete“.

Weitere Ergänzungen

Ein weiteres, bislang wenig beachtetes Sonderthema in der GOZ ist die korrekte Berechnung der Kosten für die Anmietung von (OP-)Räumlichkeiten außerhalb der Praxis.

Außerdem erläutern wir Besonderheiten und Unterschiede bei der Materialkostenberechnung im Eigenlabor und im Fremdlabor.

Den Bereich der Implantologie ergänzen wir um ein Urteil zur Analogberechnung der Erstellung einer Positionierungsschablone und um detaillierte Ausführungen zur (analogen) Berechnung der Entfernung und Wiederbefestigung derselben Aufbauelemente z. B. in der Periimplantitistherapie.