1 2 3 4 5

Abrechnung?

Liebold/Raff/Wissing

DER Kommentar zu BEMA und GOZ von Liebold/Raff/Wissing

Mehr Informationen Online Kostenlos testen

Abrechnung?

Ich will’s wissen!

DER Kommentar zu BEMA und GOZ von Liebold/Raff/Wissing

Mehr Informationen Online Kostenlos testen

Abrechnung?

Mit Tiefgang!

DER Kommentar zu BEMA und GOZ von Liebold/Raff/Wissing

Mehr Informationen Online Kostenlos testen

Abrechnung?

Ohne Wirrwarr!

DER Kommentar zu BEMA und GOZ von Liebold/Raff/Wissing

Mehr Informationen Online Kostenlos testen

Abrechnung?

Ohne Haken!

DER Kommentar zu BEMA und GOZ von Liebold/Raff/Wissing

Mehr Informationen Online Kostenlos testen

DER Kommentar zu BEMA und GOZ

Liebold/Raff/Wissing: Kompetenz setzt sich durch

Bei der Abrechnung geht’s ums Geld. Sie sind Zahnarzt oder Zahnärztin? Dann geht es ganz konkret um IHR Geld, IHR Honorar, den Ertrag IHRER Praxis. Hier ist Wissen bares Geld wert. Wissen, wie Sie es im „Kommentar“ von Liebold/Raff/Wissing finden.

DER Kommentar von Liebold/Raff/Wissing hat sich in den letzten 50 Jahren den Ruf als führendes Werk in der zahnärztlichen Abrechnung erarbeitet. Verlässlich, belastbar, umfassend, ausgewogen – das sind die Begriffe, mit denen man den „Kommentar“ in der Fachwelt verbindet. Was Ihnen das nützt? Viel!

Denn der „Liebold/Raff/Wissing“ ist seriös und anerkannt. Zahnärztinnen und Zahnärzte, KZVen und Kammern, Kassen und Versicherungen arbeiten bundesweit mit dem Werk. In vielen KZVen hat er den Status eines „offiziellen Kommentars“. Rechtsanwälte und Gerichte vertrauen dem Kommentar bei der Rechtsfindung und Rechtsprechung.

Was das für Sie bedeutet?

Erfahrungen & Bewertungen zu Asgard-Verlag Dr. Werner Hippe GmbH

Volles Honorar

Eine Abrechnung nach dem „Liebold/Raff/Wissing“ ist rundherum richtig und sicher. Keine Lücken und Fehler mehr, die Sie wertvolles Honorar kosten.

Weniger Stress

Abrechnungs-Prüfungen können Sie gelassen entgegen sehen: Eine Abrechnung nach dem „Liebold/Raff/Wissing“ hält jeder Prüfung stand. Oft wird der Kommentar dafür sogar als Grundlage herangezogen.

Sicherheit, wenn's drauf ankommt

Bei der Auseinandersetzung mit Kassen, Versicherungen und Rechtsanwälten helfen nur Wissen und gute Argumente. Beides finden Sie im „Liebold/Raff/Wissing“. Fachlich fundiert, von erfahrenen Juristen und Zahnmedizinern erarbeitet.

Mehr Wissen

Durch die Arbeit mit dem „Liebold/Raff/Wissing“ bauen Sie Ihr Abrechnungswissen aus. Sie werden sehen: Im Lauf der Zeit werden Sie zum Abrechnungs-Experten, dem so leicht niemand was vormachen kann.

Aktuell

Corona aktuell:

Telefonische Krankschreibung bei leichten Atemwegserkrankungen ab sofort wieder möglich

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat angesichts steigender Infektionszahlen die Corona-Sonderregelung für eine telefonische Krankschreibung wieder aktiviert. Sie gilt vorerst befristet bis 30. November 2022. Durch die Sonderregelung können Versicherte, die an leichten Atemwegserkrankungen leiden, telefonisch bis zu sieben Tage krankgeschrieben werden. Niedergelassene Ärztinnen und Ärzte müssen sich dabei persönlich vom Zustand der Patientin oder des Patienten durch eine eingehende telefonische Befragung überzeugen. Eine einmalige Verlängerung der Krankschreibung kann telefonisch für weitere sieben Kalendertage ausgestellt werden.

Hierzu erklärt Prof. Josef Hecken, unparteiischer Vorsitzender des G-BA: „Die Corona-Infektionszahlen sind nach einem Abflachen im Frühjahr 2022 wieder angestiegen. Gleichzeitig steht uns in den kommenden Monaten die Erkältungs- und Grippesaison bevor. Mit dem Wiedereinsetzen der telefonischen Krankschreibung folgt der G-BA dem Leitsatz: Vorsicht statt unnötiger Risiken. Wir wollen volle Wartezimmer in Arztpraxen und das Entstehen neuer Infektionsketten vermeiden. Mit dem Reaktivieren der telefonischen Krankschreibung haben wir in den nächsten Monaten eine einfache, erprobte und vor allem bundesweit einheitliche Lösung. Die Regelung schützt vor allem die besonders gefährdeten Risikogruppen wie Ältere oder chronisch Kranke, die dringend regelmäßig zum Arzt müssen, vor vermeidbaren und für sie besonders bedrohlichen Infektionen. Die Corona-Sonderregelung wird derzeit auch deshalb nochmals gebraucht, weil Videosprechstunden, die ja ebenfalls einen persönlichen Kontakt vermeiden, noch nicht überall angeboten werden.“

 

Quelle: Gemeinsamer Bundesausschuss (G-BA)

DER Kommentar – online

immer auf dem neuesten Stand!

Sie können direkt online auf alle Texte, Kommentare und Rechtsquellen zugreifen. Schneller und einfacher kann man mit dem Kommentar nicht arbeiten. Jetzt für den Online-Zugang anmelden:

Bereits registriert?    > LOGIN

Jetzt anmelden und kostenlos testen!

Jetzt 10 Tage kostenlos testen!

Überzeugen Sie sich selbst!

Machen Sie sich Ihr eigenes Bild vom „Liebold/Raff/Wissing“: Testen Sie den Kommentar online. Kostenlos und unverbindlich, ohne Risiko und ohne versteckte Verpflichtung. Die Anmeldung für einen Testzugang ist einfach und dauert nur einige Minuten. Nach der Anmeldung steht Ihnen der komplette Kommentar für 10 Tage online zur Verfügung. Sie haben Zugriff auf alle Texte, Kommentare und Rechtsquellen.

Schon angemeldet?    > LOGIN

Auch als App

BEMA und GOZ quick & easy

Die Extra-Power für Ihre Abrechnung auf Tablet und Smartphone: Ob in der Praxis, im Büro oder in der Schule – die praktische App ist Abrechnungs-Wissen zum „Immer-dabei-haben“. Hier finden Sie wertvolle Informationen zu allen Positionen aus BEMA und GOZ sowie vielen Positionen aus der GOÄ. Die Inhalte sind ein Konzentrat aus dem „Kommentar zu BEMA und GOZ“ von Liebold/Raff/Wissing, ergänzt um nützliche Funktionen.

Download hier:

Download on the App Store Get it on Google Play

Was können wir für Sie tun?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.