1 2 3 4 5

Abrechnung?

Liebold/Raff/Wissing

DER Kommentar zu BEMA und GOZ von Liebold/Raff/Wissing

Mehr Informationen Online Kostenlos testen

Abrechnung?

Easy von unterwegs!

DER Kommentar zu BEMA und GOZ von Liebold/Raff/Wissing

Mehr Informationen Online Kostenlos testen

Abrechnung?

Ich will’s wissen!

DER Kommentar zu BEMA und GOZ von Liebold/Raff/Wissing

Mehr Informationen Online Kostenlos testen

Abrechnung?

Ideal für die Ausbildung!

DER Kommentar zu BEMA und GOZ von Liebold/Raff/Wissing

Mehr Informationen Online Kostenlos testen

Abrechung?

Mehr Wissen - weniger Stress!

DER Kommentar zu BEMA und GOZ von Liebold/Raff/Wissing

Mehr Informationen Online Kostenlos testen

DER Kommentar zu BEMA und GOZ

Liebold/Raff/Wissing: Kompetenz setzt sich durch

Bei der Abrechnung geht’s ums Geld. Sie sind Zahnarzt oder Zahnärztin? Dann geht es ganz konkret um IHR Geld, IHR Honorar, den Ertrag IHRER Praxis. Hier ist Wissen bares Geld wert. Wissen, wie Sie es im „Kommentar“ von Liebold/Raff/Wissing finden.

DER Kommentar von Liebold/Raff/Wissing hat sich in den letzten 50 Jahren den Ruf als führendes Werk in der zahnärztlichen Abrechnung erarbeitet. Verlässlich, belastbar, umfassend, ausgewogen – das sind die Begriffe, mit denen man den „Kommentar“ in der Fachwelt verbindet.
Was Ihnen das nützt? Viel!

Denn der „Liebold/Raff/Wissing“ ist seriös und anerkannt. Zahnärztinnen und Zahnärzte, KZVen und Kammern, Kassen und Versicherungen arbeiten bundesweit mit dem Werk. In vielen KZVen hat er den Status eines „offiziellen Kommentars“. Rechtsanwälte und Gerichte vertrauen dem Kommentar bei der Rechtsfindung und Rechtsprechung.
Was das für Sie bedeutet?

Volles Honorar

Eine Abrechnung nach dem „Liebold/Raff/Wissing“ ist rundherum richtig und sicher. Keine Lücken und Fehler mehr, die Sie wertvolles Honorar kosten.

Weniger Stress

Abrechnungs-Prüfungen können Sie gelassen entgegen sehen: Eine Abrechnung nach dem „Liebold/Raff/Wissing“ hält jeder Prüfung stand. Oft wird der Kommentar dafür sogar als Grundlage herangezogen.

Sicherheit, wenn's drauf ankommt

Bei der Auseinandersetzung mit Kassen, Versicherungen und Rechtsanwälten helfen nur Wissen und gute Argumente. Beides finden Sie im „Liebold/Raff/Wissing“. Fachlich fundiert, von erfahrenen Juristen und Zahnmedizinern erarbeitet.

Mehr Wissen

Durch die Arbeit mit dem „Liebold/Raff/Wissing“ bauen Sie Ihr Abrechnungswissen aus. Sie werden sehen: Im Lauf der Zeit werden Sie zum Abrechnungs-Experten, dem so leicht niemand was vormachen kann.

Aktuell

COVID-19 bedingte Berechnung der GOZ-Nummer 3010 analog

Bundeszahnärztekammer: GOZ-Extravergütung für Schutzausrüstung in Zahnarztpraxen berechenbar

Die Ausbreitung der Atemwegserkrankung COVID 19 stellt die Zahnarztpraxen vor immense Anforderungen, auch bei der Beschaffung von Schutzmaterial.

Die Bundeszahnärztekammer hat erfolgreich Gespräche mit dem PKV-Verband geführt, um die damit einhergehenden Mehrkosten für die Praxen aufzufangen. In ihrem gemeinsamen Beratungsforum für Gebührenordnungsfragen haben PKV und BZÄK mit Vertretern der Beihilfe eine schnelle und unbürokratische Hilfe vereinbart.
Eine Corona-Hygiene-Pauschale von 14,23 Euro pro Sitzung wurde verhandelt.
Die Pauschale wird damit bei jeder Behandlung fällig, um die coronabedingten Mehraufwände der Zahnärzte auszugleichen.

Der Beschluss Nr. 34 des Beratungsforums für Gebührenordnungsfragen lautet:

„Zur Abgeltung der aufgrund der COVID-19-Pandemie deutlich erhöhten Kosten für Schutzkleidung etc. kann der Zahnarzt die Geb.-Nr. 3010 GOZ analog zum 2,3-fachen Satz, je Sitzung, zum Ansatz bringen. Auf der Rechnung ist die Geb.-Nr. mit der Erläuterung ‚3010 analog – erhöhter Hygieneaufwand‘ zu versehen. Dem entsprechend kann ein erhöhter Hygieneaufwand dann jedoch nicht zeitgleich ein Kriterium bei der Faktorsteigerung nach § 5 Abs. 2 darstellen.“

Dieser Beschluss tritt am 8. April 2020 in Kraft und gilt zunächst befristet bis zum 31. Juli 2020.

Er betrifft alle in diesem Zeitraum durchgeführten Behandlungen der privatzahnärztlichen Versorgung.

Das Beratungsforum für Gebührenordnungsfragen besteht seit 2013 aus der Bundeszahnärztekammer, dem Verband der Privaten Krankenversicherung und den Beihilfestellen von Bund und Ländern. Das Gremium hat die Aufgabe, grundsätzliche Auslegungsfragen der GOZ, Fragen der privatzahnärztlichen Qualitätssicherung sowie Fragen des Inhalts und der Abgrenzung privatzahnärztlicher Leistungen zu diskutieren und möglichst einvernehmlich zu beantworten.

Die Ausbreitung der Viruserkrankung COVID-19 stellt die Zahnarztpraxen vor immense hygienische Anforderungen, auch bei der Beschaffung von adäquatem Schutz der Patienten, aber auch des Praxispersonals bzw. Zahnarztes.

Laut dem Beschluss werden als hiermit abgegoltene gesonderte Schutzausrüstung FFP2-/FFP3-Masken, Mund-Nasen-Schutz (MNS) mit Einmalvisier, Einmalvisierscheiben, Einmalkittel, OP-Kopfhauben, chemikalienbeständige und flüssigkeitsdichte Handschuhe, OP-Handschuhe bei nicht chirurgischen Eingriffen und flüssigkeitsdichte Einmalschürzen betrachtet.

Die Honorarhöhe dieser „Corona-Hygiene-Pauschale“ in Form einer je Sitzung des Patienten berechneten GOZ-Nr. 3010 analog beträgt fix 14,23 Euro. Dies entspricht dem 2,3-fachen Faktor der GOZ-Nr. 3010.

Bei der Berechnung dieser Hygiene-Pauschale kann der Faktor der GOZ-Nr. 3010 nicht verändert werden.

Zwingend ist, dass auf der Rechnung der Ansatz der GOZ-Nr. 3010 mit der Erläuterung „3010 analog – erhöhter Hygieneaufwand“ versehen wird.

Der ansonsten gebührentechnisch einzuschlagende Weg einer Steigerung des Faktors gemäß § 5 Abs. 2 GOZ („Innerhalb des Gebührenrahmens sind die Gebühren unter Berücksichtigung der Schwierigkeit und des Zeitaufwandes der einzelnen Leistung sowie der Umstände bei der Ausführung nach billigem Ermessen zu bestimmen“) kann nicht gleichzeitig beschritten werden.

 

DER Kommentar – online

immer auf dem neuesten Stand!

Sie können direkt online auf alle Texte, Kommentare und Rechtsquellen zugreifen. Schneller und einfacher kann man mit dem Kommentar nicht arbeiten. Jetzt für den Online-Zugang anmelden:

Bereits registriert?    > LOGIN

Jetzt anmelden und kostenlos testen!

Jetzt 10 Tage kostenlos testen!

Überzeugen Sie sich selbst!

Machen Sie sich Ihr eigenes Bild vom „Liebold/Raff/Wissing“: Testen Sie den Kommentar online. Kostenlos und unverbindlich, ohne Risiko und ohne versteckte Verpflichtung. Die Anmeldung für einen Testzugang ist einfach und dauert nur einige Minuten. Nach der Anmeldung steht Ihnen der komplette Kommentar für 10 Tage online zur Verfügung. Sie haben Zugriff auf alle Texte, Kommentare und Rechtsquellen.

Schon angemeldet?    > LOGIN

Auch als App

BEMA und GOZ quick & easy

Die Extra-Power für Ihre Abrechnung auf Tablet und Smartphone: Ob in der Praxis, im Büro oder in der Schule – die praktische App ist Abrechnungs-Wissen zum „Immer-dabei-haben“. Hier finden Sie wertvolle Informationen zu allen Positionen aus BEMA und GOZ sowie vielen Positionen aus der GOÄ. Die Inhalte sind ein Konzentrat aus dem „Kommentar zu BEMA und GOZ“ von Liebold/Raff/Wissing, ergänzt um nützliche Funktionen.

Download hier:

Get it on Google Play

Was können wir für Sie tun?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.